• Deutsch
  • English

Ein guter Skirennfahrer wird im Sommer gemacht!

Den ganzen Sommer über trainiere ich sehr intensiv – man glaubt es kaum, aber diese Zeit ist für uns Profi-Skifahrer eine sehr wichtige Vorbereitungszeit, die sich über 2,5 Monate erstreckt. Da heißt es täglich an sein Limit zu gehen und das Maximum aus sich herauszuholen! Hinter jeder Saison steckt eine harte Vorbereitungszeit.

Ich trainiere täglich, und zwar meist in zwei Einheiten:

Die Einheit am Vormittag dauert zirka 2,5 bis 3 Stunden und befasst sich vor allem mit meinem Krafttraining und dem Aufbau und Erhalt von Muskelmasse. Im Kraftzirkel kommt es darauf an, hohe Krafteinsätze lange zu halten. Hier ist die Ausdauer wichtig: Wie lange kann ich das Maximum halten?

Körper- und hier vor allem die Beinkraft ist auch die Basis für Kurven und Sprünge. Deshalb gehören klassische Kniebeugen, Ausfallschritte vorwärts und seitwärts oder viele andere Übungen auch auf meinen Plan – auf Facebook habe ich euch vor kurzem einen Einblick in unser Trainingslager in der Steiermark gegeben! Hier hatten wir als Team eine tolle Zeit mit einigen hervorragenden Trainingstagen.

Die Einheit am Nachmittag dauert zirka 1,5 bis 2,5 Stunden. Hier stehen Radfahren, Laufen und ein Koordinationstraining im Mittelpunkt. Im Urlaub hatte ich das perfekte Training – das seht ihr auf meinen Fotos! Das Trainieren von Körperspannung und Gleichgewicht sind sehr wichtig, weil diese helfen, Verletzungen zu vermeiden. Training ist für mich also immer auch Prävention.

Ihr seht: Im Sommer trainiere ich alle wichtigen physischen Ressourcen in unterschiedlichen Trainingszirkeln. Kraft ist natürlich ein großer Schwerpunkt, hinzukommen Koordination, Gleichgewicht, Schnelligkeit und auch ein spezifisches Rumpftraining.

Ende Juli blicke ich schon wieder in Richtung Schnee: Ich werde in Zermatt (Schweiz) Skifahren. Im August und September ist es mein Ziel, die im Sommer aufgebauten Ressourcen zu halten und hier nochmals mit gezielten Einheiten starke Schwerpunkte zu setzen und am Feinschliff zu arbeiten.

Auch in dieser Zeit außerhalb der Saison bereite ich jeden meiner Trainingstage vor bzw. nach und kümmere mich bewusst um meine Regeneration.

Also: Nach der Saison ist vor der Saison!

 

Eure Viktoria